#Applizieren · #Diy · #Kinder · #Naehen

馃 The first Unicorn… {Applizieren leicht gemacht}

Was macht man, wenn man selber weder einen Plotter noch eine Stickmaschine hat, sich aber was in den Kopf gesetzt hat? Da schlummerte noch so ein gro脽er Berg pinkfarbener Kuschel-Frottee im Stoffschrank, der f枚rmlich danach schrie: mach aus mir einen Kuschelschlafanzug. Nun steht der Geburtstag des gro脽en Nichtchens an und meine gute Plotter- und Stickfee (zwinker) kann mich gerade nicht unterst眉tzen. Aber auf das Oberteil muss ja vorn etwas drauf, am besten ein Pferd. Oder noch besser: ein Einhorn. In Rosa! Das wird ihr gefallen.
Was brauchen wir?

  • Stoff, der eine Applikation erhalten soll,
  • Stoff(-reste)f眉r die Applikation,
  • ein einfaches Motiv mit wenig komplizierten Linien (zumindest f眉r den Anfang),
  • eine N盲hmaschine,
  • farbig passendes Garn,
  • Vliesofix oder einen andere Klebem枚glichkeit (Textilkleber soll wohl auch gehen),
  • B眉geleisen,
  • Stickvlies (es geht zur Not auch K眉chenpapier),
  • einen Trickmarker oder einen Folienstift, je nachdem auf was ihr vorzeichnen wollt,
  • Stickfolie (bei Hochflor-Stoff mit l盲ngerem Haar 馃槈 ),
  • Stickrahmen (optional).

Als erstes braucht man Stoffreste: Richtig sch枚n werden Applikationen besonders dann, wenn man Stoffschnipsel in der jeweiligen Form auf den Stoff aufbringt. Es gibt zwei verschiedene M枚glichkeiten:
Am einfachsten ist es, wenn ihr einfach ausreichend gro脽e Rechtecke schneidet. Auf der linken Seite wird dann ein „Kleber“ aufgebracht, ich b眉gle z.Bsp. Vliesofix auf. Danach zeichne ich das Motiv auf das Vliesofix-Papier (kann man auch vor dem B眉geln machen) und schneide den Stoff entlang der Kanten aus. Verwendet daf眉r nicht eure Stoffschere, da das Papier ist! Dann wird das Papier vom Kleber abgezogen und das Motiv auf den Stoff aufgeb眉gelt.

Eine zweite Variante ist, den Applikationsstoff ebenfalls mit in den Stickrahmen mit einzuspannen. Nachdem ihr euer Motiv draufgezeichnet habt, wird dann nach dem N盲hmalen mit einer Applikationsschere das Motiv entlang der Au脽enkannte zurecht geschnitten. Das habe ich selber noch nicht ausprobiert.

Nun m眉ssen auf der Applikation die Linien des Motivs nachgen盲ht werden. Am einfachsten geht es, wenn ihr euer Motiv und alle m枚glichen Linien mit einem Trickmarker vorher auf die Applikation aufzeichnet, so dass ihr sie nur nachn盲hen m眉sst.

Es gibt noch eine weitere Variante, die besonders f眉r „hochflorige“ Stoffe geeignet ist: wenn ihr zum Beispiel einen Frotteerest als Applikation aufbringen wollt, empfiehlt es sich (wasser- oder hitzel枚sliche) Stickfolie auf den Applikationssoff aufzulegen und mit Nadeln festzustecken. Die Folie verhindert, dass die Schlaufen der Naht in den Stofflagen verschwinden. In diesem Fall k枚nnt ihr Euer Motiv bzw. die zu nachmalenden Linien direkt auf die Folie aufmalen. Das habe ich aber selbst noch nicht ausprobiert.

Ich benutze f眉rs N盲hmalen einen engen ZickZack-Stich. Es ist aber auch gut mit einem Geradstich m枚glich. Dann empfiehlt es sich, die Linien mehrfach nach zu fahren und es entsteht ein „Kritzeleffekt“. Denkt dran: Applizieren macht Spa脽! Das hei脽t, entspannt euch beim N盲hen, pr眉ft ab und zu mal eure K枚rperhaltung. Man muss nicht mit der Nase an der N盲hmaschine kleben, sonst tut euch morgen n盲mlich alles weh聽 馃榾 馃榾 馃榾

Nun kommt der Freihand-N盲hfu脽 zum Einsatz. Beim Applizieren braucht man Oberfadenspannung. Die entsteht ja aber erst, wenn bei der N盲hmaschine der N盲hfu脽 heruntergelassen wird. Mit heruntergelassenem N盲hfu脽 l盲sst sich jedoch der Stoff nicht frei bewegen. Ein Freihand-N盲hfu脽 ist so konstruiert, dass er w盲hrend des N盲hvorgangs die Oberfadenspannung immer wieder f眉r einen Moment freigibt. Das schafft Bewegungsfreiheit und l盲sst trotzdem eine Naht entstehen. Der Fu脽 h盲lt den Stoff nicht fest, ihr k枚nnt ihn in alle Richtungen bewegen. Solltet ihr keinen speziellen Freihand-N盲hfu脽 besitzen, empfiehlt es sich die Oberfadenspannung ganz herunter zu drehen.

Wenn m枚glich, sollte der Transporteur versenkt werden, damit man wirklich den Stoff freihand 鈥渉erumschieben鈥 kann. Unter den Stoff sollte man Stickvlies (im Notfall tut es auch K眉chenpapier oder Backpapier) legen, damit es besser rutscht und der Stoff nicht so durchgedr眉ckt wird.

Damit ihr den Stoff, auf den euer Motiv kommt, unter dem N盲hfu脽 mit beiden H盲nden sicher f眉hren k枚nnt, kann er in einen Stickrahmen eingespannt werden. Die Spannung des Stoffes ist wichtig. Arbeitet man ohne Rahmen, mu脽 man den Stoff die ganze Zeit mit den H盲nden straff halten. Die Stickrahmen gibt es in unterschiedlichen Gr枚脽en und Durchmessern. Achtet beim Kauf darauf, dass er bei eurer N盲hmaschine unter den N盲hfu脽 durchpasst (zur Not F眉sschen abschrauben).

Wie ihr seht, brauche auch ich noch etwas 脺bung um irgendwann ganz saubere Linien hinzubekommen. Allerdings st枚rt es mich nicht, dass es nicht aussieht wie perfekt maschinengestickt. Genau daran sieht man ja auch, dass alles per Hand gen盲ht wurde.

Ich bin sehr gespannt, was die liebe Nichte zu ihrem neuen Schlafanzug sagen wird. Den zeige ich euch dann beim n盲chsten Mal.
Viel Spa脽 beim Applizieren w眉nscht euch eure Lu*

Edit: so sieht nun der fertige M盲dchenschlafanzug aus. Sie hat sich sooooooooo gefreut und ihn gleich zum Mittagschlaf angezogen. 鈾 鈾 鈾

IMG_0580

IMG_0579

Verlinkt bei:
Creadienstag
HOT
DieDi
Carla n盲ht

7 Kommentare zu „馃 The first Unicorn… {Applizieren leicht gemacht}

  1. Oh wow! Ich ziehe meinen Applikations-Hut ganz tief vor dir… Ist das toll geworden! Sch枚ne Sachen machst du. Hier bleibe ich auf jeden Fall und freue mich auf das, was da noch alles kommt 馃檪
    Liebe Gr眉脽e
    Martina

    Gef盲llt 1 Person

馃崉 Schreib mir einen Kommentar! :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / 脛ndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / 脛ndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / 脛ndern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / 脛ndern )

Verbinde mit %s