#Jersey · #Kinder · #Naehen · #Shirt · #Test · #Zwillingsnadel

馃攷 Zwillingsnadel… eine echte Alternative zur Cover?… {Unter die Lupe genommen}

Vermutlich kommen wir irgendwann alle Mal dahin, an den Punkt Covermaschine oder nicht? Gekaufte Shirts haben meist tolle elastische Saumabschl眉sse, schick abgesteppte B眉ndchen und wenn sie richtig cool sind, haben sie kontrastreiche Covern盲hte. Alle, was man theoretisch, rein theoretisch auch mit einer normalen „Haushaltsmaschine“ n盲hen k枚nnte. Theoretisch. Praktisch sieht das leider anders aus. Denn eine Coverstitcher n盲ht mit drei Nadeln und vier F盲den eine elastische Naht. Und da kommt die normale Maschine an ihre Grenzen.

Wenn man sich etwas beliest, bekommt man aber schnell mit, dass Covermaschinen gerne kleine Zicken sein k枚nnen. Woran das genau liegt, kann ich nicht sagen. Manche schw枚ren auf schwarze Nadeln, manche nutzen nur ein bestimmtes Garn, manche sagen, dass nur die BLCS-Maschine f眉r 眉ber tausend Euro wirklich gute N盲h-Ergebnisse liefert. Und genau diese (Achtung Wortwitz!) Fadenscheinigkeit hat mich bisher immer z枚gern lassen, mir selbst eine Cover zu kaufen.

Nun bin ich aber am Punkt angekommen, dass ich die B眉ndchen an Shirts satt habe, es sieht immer so Pulloverm盲ssig aus. Meine letzten Erfahrungen mit dem Absteppen von Jerseyn盲hten haben mich nun mal wieder zur眉ck zur Zwillingsnadel gebracht.

Der erste Versuch ist gleich gescheitert, und der Unterfaden hat sich eingefressen.

IMG_0741

 

Also habe ich erstmal wieder etwas ge眉bt, den F眉sschendruck runtergedreht, an der Fadenspannung herumgespielt. Irgendwann hatte ich dann ein ganz gutes Ergebnis.

IMG_0744

 

Dann habe ich gar nicht lange rumgefackelt und gleich mal ein Shirt gen盲ht: ich wollte Pseudocovern mit zwei verschiedenen Farben, oder sogar drei.

Hier steppe ich ein B眉ndchen von innen ab und versuche immer sch枚n auf der Ovi-Naht zu n盲hen. Nicht ganz einfach.

IMG_0746

 

So sieht das dann von au脽en aus, gen盲ht mit drei verschiedenen gr眉n-blau T枚nen. Klar, kurz vor und nach der Ovinaht hab ich etwas gehunzt.

img_1984
Obwohl ich sagen muss, dass ich das Ergebnis gar nicht so schlecht finde.

Und so sieht dann das Shirt im Ganzen aus. Schnittmuster ist „Jonte“, Stoffe von Kds und Sanetta. Traktorplot聽selbst erstellt, den k枚nnt ihr oben bei Plotterfreebies聽runterladen, wenn ihr m枚chtet.

img_1978

So, und alles in allem kann ich nun (f眉r mich) folgendes Fazit ziehen: da Covermaschinen eindeutig viel Geld kosten und man mit denen ja offensichtlich genauso rumprobieren und 眉ben muss, wie mit der Zwillingsnadel, ist das auf alle F盲lle erstmal eine super g眉nstige Alternative. Also ihr lieben N盲hfeen, kauft euch lieber erstmal ein paar verschiedene Zwillingsnadeln und probiert etwas rum. D眉mmer wird man dadurch auf alle F盲lle nicht, im Gegenteil, Jersey mit der normalen N盲hmaschine zu n盲hen, kann man sicher nicht oft genug 眉ben. Eine Cover zu kaufen, bleibt einem dann ja immer noch. 馃槈

img_1969

Merken

2 Kommentare zu „馃攷 Zwillingsnadel… eine echte Alternative zur Cover?… {Unter die Lupe genommen}

  1. Also ich werd wohl weiter auf die Cover setzen, mir gef盲llt die Unterseite der Naht von der Zwillingsnadel einfach nicht.
    Zur Zeit freund ich mich auch grad mit dem Wabenstich an, der sieht auch ganz nett aus, als Zierstich und geht auch schneller als der Fake-Coverstich 馃槂

    Gef盲llt mir

馃崉 Schreib mir einen Kommentar! :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / 脛ndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / 脛ndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / 脛ndern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / 脛ndern )

Verbinde mit %s